Oberflächenbehandlung

Ölen

Neue oder geschliffene Holzböden können, statt mit Lack versiegelt, auch mit Ölen behandelt werden. Durch das Ölen des Bodens entsteht eine wasser- und schmutzabweisende Oberfläche, die atmen und das Raumklima positiv beeinflussen kann. Das Öl macht das Holz widerstandsfähig und der Boden kann einfach gepflegt werden. Mit Öl versiegelte Holzböden lassen sich auch gut nachbehandeln.

Öle feuern das Holz stark an. Das heißt sie intensivieren die Eigenfarbe des Holzes. Das Öl wird auf den Boden mit einer Rolle aufgetragen. Überschüsse werden mit einem Abzieher abgezogen. Das nasse Öl wird dann mit einer Poliermaschine in den Boden eingearbeitet.

Geölte Böden, müssen wie andere Böden auch, regelmäßig gepflegt werden. Abgesehen vom Fegen und Staubsaugen sollte man den Boden mit einen Holzbodenseife Feucht reinigen und mit einem Pflegeöl von Zeit zur Zeit nachölen. 

Versiegeln mit Lacken

Zum Versiegeln von Parkett und Dielenböden stehen unterschiedliche Lacke auf Wasser- oder Lösungsmittelbasis zur Verfügung. Das Versiegeln erfolgt durch Auftragen des Lackes mit einer Rolle.

Nach dem Auftrag der 1. bzw. der 2. Lackschicht und dem jeweiligen Trocknen wird mit einem feinen Schleifgitter der Boden angeschliffen. Dann wird der Boden sehr gründlich abgesaugt und anschließend die abschließende Lackschicht aufgetragen. Nach vorgeschriebener Trocknung ist der Boden voll belastbar. Auch ein versiegelter Boden sollte regelmäßig gepflegt werden. Dafür stehen entsprechende Pflegemittel zur Verfügung. 

Wir beraten Sie gerne

Täglich: 8.00 - 18.00 Uhr

Samstags: 9.00 - 13.00 Uhr

Telefon: 040 4500354

info(at)plehnert-luebeck.de

info(at)plehnert-hamburg.de

 

Adressen und Telefonnummern der einzelnen Filialen finden Sie hier.

Oder benutzen Sie unser Kontaktformular und nennen Sie uns Ihre Wünsche.